gefühlskalt

i am one of god's mistakes

"Es war...wunderbar. Ich kann es nicht beschreiben. Bevor man sich schneidet, fühlt man sich taub und voller Angst, alles ist unwirklich..., aber dann kommt der Schnitt und der Schmerz ist wirklich da, scharf und süß und...jetzt. Keine Zukunft, keine Vergangenheit, nur das Jetzt. Wenn ich mich geschnitten habe, ging es immer nur um diesen einen Moment. Ich fühlte mich lebendig..."

"Zeig mir deine Arme" meine Mutter zieht meine Arme und sieht drauf. " Ich habe deine Klingen wieder gefunden." Kaum konnte ich was sagen... "Wir haben deine Psychologin angerufen. Beim nächsten Termin kriegst du Tabletten, damit deine Laune besser wird. Und der Chefpsychologe meinte, wenn noch eine Aktion mit dem Krankenhaus passiert, müssen sie dich in eine Klinik einweisen. Und das wollen wir alle nicht."
" Tut mir Leid, Mama "
Sie gibt mir ein Kuss auf die Stirn und geht runter ins Wohnzimmer. Ich renne ins Badezimmer und schaue nach, ob sie die versteckten Ersatzklingen gefunden hat. Ich mache die Schranktür auf und Freude überkommt mich..

 

Kommentare:

  1. ach.. egal, scheiß drauf
    man, bei dir ist absolut gar ncihts okay-.-

    AntwortenLöschen
  2. Sag mir bitte wo ich dich erreichen kann?

    AntwortenLöschen